Sic Bo

Sic Bo, Chuck a Luck, Dai Su oder Hi Lo ist ein Würfelspiel mit drei Würfeln, welches vor allem in asiatischen Casinos zu Hause ist. Besonders in Macau aber auch in Singapur sind etliche Spieltische zu finden. Während Sic Bo lange Zeit in den USA und Europa eher unbedeutend war, so hat es heutzutage doch seinen Weg in die Spielbanken gefunden. Das Besondere am Sic Bo ist die Menge an Wettkombinationen die gespielt werden können und Spieler können unendlich viele Wetten abschließen bis die Würfel geworfen werden.

Generell unterscheidet sich das Tableau (Tisch-Layout) sowie die Auszahlungsraten und Wahrscheinlichkeiten von Ort zu Ort und deshalb kann hier keine Finale Aussage über diese Punkte getroffen werden.

Sic Bo Geschichte

Was die Geschichte des Sic Bo angeht so wird vermutet, dass es sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts in China entwickelt hat. Dabei soll das Spiel das erste Mal in Shanghai aufgetaucht sein und von dort aus über Einwanderer in die USA den Weg in westlichen Casinos genommen haben.

Den Wetten auf eine niedrige bzw. hohe Augensumme verdankt das Spiel einen seiner vielen Namen, so wird Sic Bo in Macao Big and Small bzw. Dai Siu genannt. Ein weiterer scheinbar chinesischer Name des Spiels ist Hi Lo.


Sic Bo Regeln

Vereinfacht können die Spielregeln des Sic Bo so beschrieben werden: Alle Spieler platzieren ihre Einsätze auf dem Tableau, auf dem etliche Varianten und Wettmöglichkeiten aufgezeichnet sind. Die Tableaus können von Casino zu Casino unterschiedlich sein und jeder Spieler kann eine unbegrenzte Anzahl an Wetten platzieren.

Sobald alle Spieler ihre Einsätze gemacht haben, würfelt der Croupier die 3 Würfel mit Hilfe des Birdcages, welcher in modernen Casinos meist aus Glas ist. Sobald die Würfel gefallen sind, tippt der Croupier die Augenzahlen auf dem PC ein und die Wettfelder mit Gewinnen beginnen auf dem Tableau zu leuchten.

Die Verluste werden dann vom Croupier eingezogen und die Gewinne ausbezahlt.

Sic Bo Table Rules


Sic Bo Unterschied zu Craps

Auch Craps ist ein beliebtes Würfelglücksspiel, welches dem Sic Bo ähnelt. Allerdings wird beim Craps nicht auf jeden Wurf gewettet, sodass man immer entweder gewinnt oder verliert;  bei Craps oder Street Craps müssen teilweise gewisse Augen und Resultate geworfen werden, bevor man weitere Würfe gewinnen oder verlieren kann. Sic Bo ist deshalb sehr viel komplexer und es ist sehr schwierig eine gute Sic Bo Strategie zu ermitteln.


Chancen und Kombinationen beim Sic Bo

Sic Bo bietet eine Vielzahl an Chancen und Kombinationen auf die gewettet werden kann. Beim Sic Bo unterscheidet man zwischen „Einfachen Chancen“ und „Mehrfachen Chancen“. Beispiele für diese Kombinationen finden Sie im Folgenden.

Einfache Sic Bo Chancen

  • Big and Small
Big und Small sind einfache Chancen, ähnlich Passe und Manque beim Roulette; welche mit einem Bankvorteil von 2,78 % zu den aussichtsreichsten Wetten gehören:
Bei Small wettet der Spieler darauf, dass die Augensumme kleiner oder gleich 10 ist und kein Triple geworfen wird; analog wettet der Spieler bei Big darauf, dass die Augensumme größer oder gleich 11 ist und kein Triple fällt.

Mehrfache Chancen

  • Specific Triple: Der Spieler setzt auf ein bestimmtes Tripel, z. B. 2-2-2; Auszahlung 190:1; Bankvorteil 11,6 %.
  • Any Triple: Der Spieler wettet, dass drei gleiche Augenzahlen geworfen werden; Auszahlung 33:1; Bankvorteil 5,6 %.
  • Specific Double: Der Spieler wettet, dass eine bestimmte Augenzahl auf zwei Würfeln aufscheint; Auszahlung 11:1; Bankvorteil 11,1 %.
  • Domino Combination: Der Spieler wettet auf zwei bestimmte Augenzahlen und gewinnt, wenn beide Augenzahlen geworfen werden; Auszahlung 6:1; Bankvorteil 2,8 %.
  • Total Sum Combination: Der Spieler wettet hier auf die Augensumme der drei Würfel; es gilt
    • Augensumme 4: Auszahlung 65:1, Bankvorteil 8,3 %
    • Augensumme 5: Auszahlung 33:1, Bankvorteil 5,6 %
    • Augensumme 6: Auszahlung 19:1, Bankvorteil 7,4 %
    • Augensumme 7: Auszahlung 12:1, Bankvorteil 9,7 %
    • Augensumme 8: Auszahlung 8:1, Bankvorteil 12,5 %
    • Augensumme 9: Auszahlung 7:1, Bankvorteil 7,4 %
    • Augensumme 10; Auszahlung 6:1, Bankvorteil 12,5 %
    • Augensumme 11; Auszahlung 6:1, Bankvorteil 12,5 %
    • Augensumme 12: Auszahlung 7:1, Bankvorteil 7,4 %
    • Augensumme 13: Auszahlung 8:1, Bankvorteil 12,5 %
    • Augensumme 14: Auszahlung 12:1, Bankvorteil 9,7 %
    • Augensumme 15: Auszahlung 19:1, Bankvorteil 7,4 %
    • Augensumme 16: Auszahlung 33:1, Bankvorteil 5,6 %
    • Augensumme 17: Auszahlung 65:1, Bankvorteil 8,3 %

Die Auszahlungsquoten bei diesen Wettarten sind von Spielbank zu Spielbank verschieden

  • Single die
Mit der Wette auf Single Die lebt das alte Grand Hazard oder Chuck a Luck weiter. Man setzt hierbei auf eine bestimmte Augenzahl, zum Beispiel 5; erscheint diese Augenzahl auf einem Würfel, so gewinnt man einfach, erscheint die besetzte Augenzahl auf zwei Würfeln, so gewinnt man doppelt, und im glücklichen Fall, dass die Augenzahl auf allen drei Würfeln aufscheint, gewinnt man 12:1, der Bankvorteil beträgt hier 3,70 %.

Sic Bo Strategien

Obwohl Sic Bo wirklich ein reines Glücksspiel ist, so sollten Sie als Spieler doch gewisse Regeln beachten. So kann der Spieler beispielsweise nur Wetten mit geringem Hausvorteil spielen oder seine Jetons auf Feldern platzieren, die besonders hohe Gewinnwahrscheinlichkeiten aufweisen.

1) Man kann auf eine spezifische Zahl wetten, die auf allen drei Würfeln erscheinen soll. Das ist der Triple. Offensichtlich ist es die unwahrscheinlichste Gewinnmöglichkeit, da es 216 Würfelkombinationen gibt und nur eine einzige ergibt 1,1,1 oder 2,2,2, oder 3,3,3 oder 4,4,4 oder 5,5,5 oder 6,6,6. Sollte man allerdings gewinnen, erhält man eine Wettauszahlung von 150 zu 1. Im Verhältnis dazu liegen die Gewinnchancen bei 1:216, das gibt dem Haus einen großen Vorteil.

2) Man kann auf eine Zahl wetten, die auf zwei von drei Würfeln erscheint. Das ist der sogenannte Double, also 1,1 oder 2,2 oder 3,3 und so weiter. Dieser Wurf zahlt 8:1, aber die Gewinnmöglichkeiten liegen immerhin schon bei 5,82%, da es 12 Möglichkeiten gibt, diese Kombination zu werfen.

3) Man kann darauf wetten, dass dieselbe, aber irgendeine Zahl von 1 bis 6 auf allen drei Würfeln erscheint, also 1,1,1 oder 2,2,2 oder 3,3,3 und so weiter. Das ist der Unspezifische bzw. Any Triple und zahlt 24 zu 1. Man hat also 6 Mal bessere Chancen als beim Triple. Die Wahrscheinlichkeit ist 6 von 216 bzw. liegt bei 2,78%.

4) Eine kleine Wette, bzw. das Feld “Small”, kann man auf die Summe der Würfelaugen wetten und ob sie 4,5,6,7,8,9 oder 10 ergeben, mit Ausnahme des Triples. Deshalb ist die 3 (drei Mal 1) keine gewinnende Wette, genauso wenig wie die 6 und die 9, was dem Haus den Vorteil einspielt.

5) Wie die Small, so  ist auch die Big Wette eine gerade Wette. Man kann Wetten, dass die Summe der drei Würfel 11, 12, 13, 14, 15, 16 oder 17 ergibt – auch mit Ausnahme des Triples. Deshalb ist die 18 (3 Mal 6) ausgenommen, genauso wie die 12 und die 15. Auch hier ergibt das den Casino-Vorteil.

6) Auf dem Sic Bo Feld gibt es ein weites Feld mit den aufgeschriebenen Zahlen 4 bis 17. Diese Zahlen korrespondieren mit der Summe der drei Würfel. Wenn man also auf eine Zahl von 4 bis 17 wettet, die die Summe der drei Würfel ergeben, dann sieht die Auszahlungstabelle folgendermaßen aus:

● Wenn die Summe 4 ist, wird 50:1 ausgezahlt

● Wenn die Summe 5 ist, wird 30:1 ausgezahlt

● Wenn die Summe 6 ist, wird 18:1 ausgezahlt

● Wenn die Summe 7 ist, wird 12:1 ausgezahlt

● Wenn die Summe 9 ist, wird 6:1 ausgezahlt

● Wenn die Summe 10 ist, wird 6:1 ausgezahlt

● Wenn die Summe 11 ist, wird 6:1 ausgezahlt

● Wenn die Summe 12 ist, wird 6:1 ausgezahlt

● Wenn die Summe 13 ist, wird 8:1 ausgezahlt

● Wenn die Summe 14 ist, wird 12:1 ausgezahlt

● Wenn die Summe 15 ist, wird 18:1 ausgezahlt

● Wenn die Summe 16 ist, wird 30:1 ausgezahlt

● Wenn die Summe 17 ist, wird 50:1 ausgezahlt.

Die symmetrische Auszahlungsbasis ist einfach zu erkennen. Je nach Würfelkombination und der Wahrscheinlichkeit ihres Auftauchens wird die Auszahlung angepasst, natürlich immer mit einem kleinen Vorteil für das Casino.

7) Man kann auf zwei verschiedene Nummern wetten, die auf mindestens zwei der drei Würfel erscheinen müssen. Diese Wette wird auch Duo genannt und sie zahlt 5:1. Die Würfelkombinationen auf die man wetten kann sind: 1,2 oder 1,3 oder 1,4 oder 1,5 oder 1,6 oder 2,3 oder 2,4 oder 2,5 oder 2,6 oder 3,4 oder 3,5 oder 3,6 oder 4,5 oder 4,6 oder 5,6, so lange also die zwei Zahlen nicht dieselben sind.

8) die letzte Wette nennt sich ganz simpel “One of a Kind”, wo man auf eine Nummer setzt welche auf einem, zwei oder eben allen Würfeln erscheinen muss. Die Auszahlungstabelle sieht hier folgendermaßen aus:

Wenn die gewählte Zahl auf einem der drei Würfel erscheint, wird man 1:1 ausgezahlt.

Wenn die gewählte Zahl auf zwei der drei Würfel erscheint, wird man 2:1 ausgezahlt.

Wenn die gewählte Zahl auf drei der drei Würfeln erscheint, wird man 3:1 ausgezahlt.

Die hohen und niedrigen Wetten, also Big und Small, sind relativ risikolos. Sie mögen nicht aufregend sein, aber sie garantieren Beständigkeit was den Gewinn angeht.

 

Diese Strategie stammt von Casinospielen.de


Sic Bo online spielen

Sic Bo ist nicht in vielen Online Casinos zu finden und in keinem unserer Partner Casinos vertreten. Als gute Variante bietet sich Craps an, was wirklich bei jedem Anbieter auch online zur Verfügung steht.

Wie man Sic Bo spielt, können Sie sich in diesem Video genauer ansehen. Somit sind Sie für einen Casinobesuch in Macao oder Singapur bestens gerüstet.